Steuerberater
18 Kurse & Weiterbildungen 5 Anbieter
Dauer: bis zu 78 Monate
Kosten: bis 6.895 €
Abschluss: Steuerberaterkammer, Zertifikat, Staatlich geprüft, Abschluß n/a
Bewertung: 4.4
56 Erfahrungsberichte
98%
Weiterempfehlung

Ausbildung zum Steuerberater

Wer die Ausbildung zum Steuerberater durchläuft, qualifiziert sich für ein vielseitiges Aufgabengebiet rund um Steuern, Bilanzen, Buchhaltung und Vermögensverwaltung. Steuerberater arbeiten entweder im Angestelltenverhältnis, häufiger jedoch selbstständig im eigenen Büro oder im Zusammenschluss mit weiteren Kollegen.

Steuerberater sind sowohl bei Unternehmen als auch bei Privatpersonen gefragte Fachleute, wenn es darum geht, das Beste aus seinem Geld zu machen. Sie sorgen dafür, dass ihre Mandanten die Steuern ordnungsgemäß abführen und gleichzeitig nicht zu viel bezahlen. Doch das ist nur ein Teil des abwechslungsreichen Berufs. Neben der Beratung in Steuersachen gehören beispielsweise die Aufstellung von Bilanzen, die Buchhaltung oder die Hilfestellung bei Insolvenzverfahren zu seinem Arbeitsgebiet. Wegen der vielfältigen Aufgaben erfordert die Tätigkeit des Steuerberaters eine fundierte Ausbildung. Diese ist bundesweit einheitlich geregelt und verlangt Interessierten viel Disziplin ab, lohnt sich aber – nicht nur finanziell.

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Steuerberater - UPdate Steuer-Fachschule Dr. Endriss (2 Studienorte)
1 Tag keine Angabe Zertifikat
100%
Steuerberater Steuer-Fachschule Dr. Endriss (9 Studienorte)
2 bis 15 Monate keine Angabe Steuerberaterkammer
98%
Steuerberater 15-Wochenlehrga... Lehrgangswerk Haas (5 Studienorte)
4 Monate 6400 € Steuerberaterkammer
100%
BGB / HGB / GesR / Insolvenzr... AWS BeckAkademie (Frankfurt am Main)
3 Tage 440 € Kein Abschluss
0.0
0 Bewertungen
Klausuren-Intensivlehrgang St... AWS BeckAkademie (Frankfurt am Main)
3 Wochen 1800 € Kein Abschluss
0.0
0 Bewertungen

Ist die Ausbildung das Richtige für mich?

Wer die Ausbildung zum Steuerberater absolvieren möchte, muss über ein abgeschlossenes wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Hochschulstudium oder über eine kaufmännische Berufsausbildung verfügen. Auch die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter oder Steuerfachwirt ermöglicht den Zugang. Zusätzlich ist je nach Vorbildung eine mehrjährige Berufserfahrung Voraussetzung. Absolventen der Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter oder zum Steuerfachwirt benötigen für die Prüfungszulassung zum Steuerberater beispielsweise 7 Jahre Berufserfahrung.

Für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit als Steuerberater sollten Absolventen sehr präzise und diszipliniert arbeiten können. Wegen der häufigen Gesetzesänderungen müssen sie außerdem motiviert sein, sich kontinuierlich auf dem aktuellen fachlichen Stand zu halten.

  • Analytisches Denkvermögen
    Analytisches Denkvermögen
  • Einfühlungsvermögen
    Einfühlungsvermögen
  • Flexibilität
    Flexibilität
  • Disziplin
    Disziplin
  • Motivation
    Motivation

Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung zum Steuerberater ist bundeseinheitlich geregelt. Die verschiedenen Bildungsinstitute bereiten die Teilnehmer in Vollzeit-, Teilzeit- oder Intensivlehrgängen auf die Prüfung vor. Dabei behandeln die Teilnehmer Fallbeispiele aus der Praxis, die sich an folgenden Inhalten nach § 37 des Steuerberatergesetzes (StBerG) orientieren:

  • Steuerliches Verfahrensrecht sowie Steuerstrafrecht
  • Steuern vom Einkommen und Ertrag
  • Bewertungsrecht, Erbschaftsteuer und Grundsteuer
  • Verbrauch- und Verkehrsteuern, Grundzüge des Zollrechts
  • Handelsrecht sowie Grundzüge des Bürgerlichen Rechts, des Gesellschaftsrechts, des Insolvenzrechts und des Rechts der Europäischen Union
  • Betriebswirtschaft und Rechnungswesen
  • Volkswirtschaft
  • Berufsrecht

Prüfung und Abschluss

Die schriftlichen Prüfungen nach der Steuerberater Ausbildung finden bundesweit gleichzeitig an 3 aufeinanderfolgenden Tagen statt. Die Absolventen legen die jeweils sechsstündigen Klausuren vor einer Steuerberaterkammer ab. Nur wer diese besteht, wird für den mündlichen Prüfungsabschnitt zugelassen. In der mündlichen Prüfung halten die Teilnehmer einen kurzen Vortrag. Anschließend findet eine Gruppenprüfung statt. Direkt im Abschluss an die Prüfung erfahren die Absolventen, ob sie bestanden haben. Weil die Steuerberaterprüfung ein sehr hohes Lernniveau und viel Disziplin voraussetzt, ist der Abschluss überall in der Wirtschaft hoch angesehen.

Nach der Ausbildung können Sie …

  • Personen oder Unternehmen in steuerrechtlichen Fragen beraten, Steuererklärungen anfertigen und steuerliche Gutachten erstellen
  • den Wert von Unternehmen ermitteln
  • die Buchhaltung für Auftraggeber durchführen
  • als Treuhänder tätig werden
  • sich als Steuerberater selbstständig machen

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.8
Weiterempfehlung: Ja
4.2
Weiterempfehlung: Ja
4.2
Weiterempfehlung: Ja