Pflegeberater
4 Kurse & Weiterbildungen 3 Anbieter
Dauer: bis zu 11 Monate
Kosten: bis 4.200 €
Abschluss: IHK, Zertifikat
Bewertung: 2.3
1 Erfahrungsbericht
0%
Weiterempfehlung

Weiterbildung zum Pflegeberater

Die Pflegeberater Weiterbildung richtet sich an Berufserfahrene mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Pflege- und Gesundheitsbereich. Sie vermittelt das notwendige Fachwissen, um Pflegebedürftige und deren Angehörige in Sachen Pflege und finanzieller Unterstützung beraten zu können.

Pflegeberater ermitteln unter anderem den tatsächlichen Hilfebedarf eines Pflegebedürftigen. Sie erstellen Versorgungspläne, unterstützen bei der Beantragung wichtiger Hilfsmittel oder zeigen auf, welche finanzielle Hilfe den Pflegebedürftigen zusteht.

Wer Pflegeberater werden möchte, kann unter zahlreichen Lehrgängen und Anbietern wählen. Die Dauer der Weiterbildung schwankt je nach Institut zwischen wenigen Tagen und mehreren Monaten. Kurze Lehrgänge bereiten kompakt und intensiv auf die zukünftigen Aufgaben vor, längere Kurse vertiefen zusätzlich einige Themengebiete. Neben den Vollzeit Lehrgängen gibt es auch jede Menge Teilzeit Seminare, die sich besonders für Berufstätige eignen.

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Pflegeberater IBB Institut für berufliche Bildung AG (34 Studienorte)
3 Monate 3366 € Zertifikat
0%
Pflegeberater AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH (Lambrechtshagen)
9 Monate 2700 € IHK
0.0
0 Bewertungen
Pflegeberater (Berlin)
4 Monate keine Angabe Sonstiges
0.0
0 Bewertungen
Pflegeberater TÜV Rheinland Akademie (Studienorte unbekannt.)
keine Angabe 4200 € Zertifikat
0.0
0 Bewertungen

Ist die Weiterbildung für mich geeignet?

Die Pflegeberater Weiterbildung spricht Personen an, die bereits eine Ausbildung im Pflege- und Gesundheitsbereich abgeschlossen und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Zugangsberufe sind beispielsweise der des Alten- oder Krankenpflegers. Pflegeberater sollten des Weiteren einfühlsam sein und gut kommunizieren können.

  • Kommunikationsstärke
    Kommunikationsstärke
  • Sozialkompetenz
    Sozialkompetenz
  • Einfühlungsvermögen
    Einfühlungsvermögen
  • Belastbarkeit
    Belastbarkeit

Inhalte der Weiterbildung

Angehende Pflegeberater beschäftigen sich während ihrer Weiterbildung eingehend mit folgenden Themengebieten:

  • Grundlagen Pflegefachwissen
  • Casemanagement in der Pflege
  • Recht in der Pflege

Prüfung und Abschluss

In der Regel beenden die Teilnehmer ihre Pflegeberater Weiterbildung mit einer schriftlichen Prüfung. Je nach Anbieter variieren die Themeninhalte und die Prüfungsdauer. Anschließend erhalten erfolgreiche Absolventen ein institutsinternes Zertifikat mit einer Auflistung der während des Lehrgangs erworbenen Fachkenntnisse.

Nach der Weiterbildung können Sie …

  • den Hilfebedarf eines Pflegebedürftigen analysieren, erfassen und dokumentieren
  • individuelle Versorgungspläne erstellen und bei Bedarf anpassen
  • Angehörige bei der Zusammenarbeit mit den Pflegekassen unterstützen
  • die Durchführung der Versorgungspläne überwachen 

Qualifizierte Pflegeberater haben gute Berufsaussichten

Die Pflegeberater Weiterbildung ist eine Investition in die Zukunft. Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen wird in den nächsten Jahren aufgrund des demografischen Wandels weiter steigen. Bereits heute gibt es in der Pflegebranche viel zu wenig qualifizierte Berater. Pflegebedürftige und deren Angehörige haben allerdings seit 2009 in Deutschland als Mitglied einer Krankenkasse das Recht auf eine individuelle und unabhängige Pflegeberatung. Daher können Pflegeberater nach ihrer Weiterbildung mit guten Jobchancen rechnen.

Aktuelle Erfahrungsberichte

2.3
Weiterempfehlung: Nein