Personalreferent
12 Kurse & Weiterbildungen 12 Anbieter
Dauer: bis zu 12 Monate
Kosten: bis 9.877 €
Abschluss: Staatlich geprüft, Zertifikat
Bewertung: 3.1
8 Erfahrungsberichte
63%
Weiterempfehlung

Ausbildung zum Personalreferenten

Die Ausbildung zum Personalreferenten vermittelt umfassendes Wissen, um in der Personalverwaltung und Personalentwicklung leitende Funktionen einnehmen zu können. Personalreferent ist kein staatlich geregelter Ausbildungsberuf, sondern eine Weiterbildung.

Zahlreiche Anbieter haben die Weiterbildung in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit im Programm. Die Dauer variiert zwischen 2 und 18 Monaten. Die Weiterbildung ist für alle geeignet, die im Bereich Personalwesen ihre Karriere voranbringen und Führungsaufgaben übernehmen möchten. In der Regel baut sie auf eine bereits vorhandene kaufmännische Berufsausbildung, beispielswiese zum Personaldienstleistungskaufmann auf.

Personalreferenten laden beispielswiese geeignete Bewerber zu Vorstellungsgesprächen ein, die sie auch durchführen. Sie stellen neue Mitarbeiter ein, betreuen die aktuelle Belegschaft und beraten Führungskräfte bei Personalangelegenheiten. Außerdem verfassen sie Arbeitsverträge sowie Arbeitszeugnisse und kalkulieren Personalkosten. Personalreferenten sind darüber hinaus häufig für das Weiterbildungsmanagement einer Firma verantwortlich. Gerade in kleineren Unternehmen übernehmen sie zusätzlich die Aufgaben eines Personalsachbearbeiters wie etwa die Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Personalreferent MOVES Seminarzentrum Berlin (Berlin)
7 Monate 9877 € Zertifikat
67%
Personalreferent DIDACT GmbH (München)
5 Monate keine Angabe Zertifikat
100%
Personalreferent IFM Institut für Managementberatung GmbH (2 Studienorte)
3 Monate keine Angabe Zertifikat
0%
Personalreferent COMCAVE.COLLEGE (10 Studienorte)
6 Monate keine Angabe Sonstiges
0.0
0 Bewertungen
Personalreferent Campus Berlin (Berlin)
keine Angabe keine Angabe Staatlich geprüft
0.0
0 Bewertungen

Ist die Ausbildung für mich geeignet?

Die Ausbildung zum Personalreferenten setzt einen Berufsabschluss, beispielsweise als Personaldienstleistungskaufmann, voraus. Meist ist darüber hinaus mehrjährige praktische Berufserfahrung gefordert. Interesse für Mathematik und Zahlen und eine analytische Denkweise sind außerdem Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Personalreferenten. 

  • Analytisches Denkvermögen
    Analytisches Denkvermögen
  • Organisationstalent
    Organisationstalent
  • Kommunikationsstärke
    Kommunikationsstärke
  • Durchsetzungsvermögen
    Durchsetzungsvermögen
  • Sozialkompetenz
    Sozialkompetenz
  • Disziplin
    Disziplin

Inhalte der Ausbildung

In der Ausbildung zum Personalreferenten beschäftigen sich die Teilnehmer zum Beispiel mit folgenden Lehrgangsinhalten:

  • Personalentwicklung
  • Personalplanung
  • Arbeitsrecht
  • Personalführung
  • Personalentlohnung
  • Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern
  • Personalcontrolling

Prüfung und Abschluss

Die Ausbildung zum Personalreferenten ist nicht bundesweit einheitlich geregelt. Zahlreiche private und staatliche Institute bieten aber Weiterbildungen zum Personalreferenten an. Je nach Anbieter erwerben die Teilnehmer entweder ein institutsinternes Zertifikat, ein IHK-Diplom der Industrie- und Handelskammern oder ein Zeugnis des Bundesverbandes Sekretariat und Büromanagement (bSb). Die Prüfungen unterscheiden sich von Lehrgang zu Lehrgang. Sie können mündliche oder schriftliche Prüfungen umfassen.

Nach der Ausbildung können Sie …

  • neue Mitarbeiter auswählen und einstellen
  • Führungskräfte in Personalangelegenheiten beraten
  • Arbeitsverträge und Arbeitszeugnisse erstellen
  • Mitarbeiterschulungen und Weiterbildungen planen und managen
  • Löhne- und Gehälter kalkulieren und abrechnen

Aktuelle Erfahrungsberichte