Immobilienfachwirt
14 Kurse & Weiterbildungen 14 Anbieter
Dauer: bis zu 48 Monate
Kosten: bis 4.045 €
Abschluss: IHK
Bewertung: 4.9
2 Erfahrungsberichte
100%
Weiterempfehlung

Ausbildung zum Immobilienfachwirt

Die Immobilienfachwirt Ausbildung ist eine Aufstiegsfortbildung der IHK, die betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Management Know-how für die Immobilienwirtschaft vermittelt. In mehrmonatigen Lehrgängen in Voll- oder Teilzeit bereiten sich Berufserfahrene aus der Branche auf leitende und verantwortungsvolle Positionen vor. 

Immobilienfachwirte übernehmen nach der Ausbildung Aufgaben in der mittleren Führungsebene bei Immobilien- und Baugesellschaften, Maklerbetrieben oder Vermögensberatungen. Sie sind häufig für das Immobilienmanagement zuständig und verwalten, vermieten und vermarkten Objekte aus dem Portfolio des Unternehmens. Immobilienfachwirte haben viel Kundenkontakt und häufig Termine außer Haus, etwa bei Besichtigungen, Beratungsterminen und Behördengängen.

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Immobilienfachwirt WBS AKADEMIE (97 Studienorte)
18 Monate 3100 € IHK
100%
Immobilienfachwirte SOMMERHOFF - Managementinstitut (38 Studienorte)
10 bis 12 Monate 3468 € - 3800 € IHK
100%
Geprüfter Immobilienfachwirt IHK Mittlerer Niederrhein (Mönchengladbach)
12 Monate 2990 € IHK
0.0
0 Bewertungen
Immobilienfachwirt BCW Weiterbildung (Essen)
14 Monate 2380 € IHK
0.0
0 Bewertungen
Immobilienfachwirt COMCAVE.COLLEGE (45 Studienorte)
8 bis 48 Monate 3600 € IHK
0.0
0 Bewertungen

Ist die Ausbildung für mich geeignet?

Die Immobilienfachwirt Ausbildung richtet sich an Berufserfahrene aus der Immobilienwirtschaft, die durch die Weiterbildung aufsteigen wollen. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Immobilien sowie 1 Jahr Berufserfahrung. Interessenten mit Berufsausbildungen in anderen Bereichen benötigen zusätzliche Berufspraxis. Da Immobilienfachwirte oft den Überblick über mehrere Projekte behalten müssen und dabei zahlreiche Termine wahrnehmen, sind Organisationstalent und Flexibilität wichtige Eigenschaften. Sie haben außerdem immer wieder mit neuen Kunden und deren unterschiedlichen Wünschen zu tun, weshalb der Beruf auch Sozialkompetenz und Einfühlungsvermögen erfordert.

Inhalte der Ausbildung

Die Inhalte der Lehrgänge richten sich nach dem Rahmenlehrplan der Immobilienfachwirt Ausbildung. Dieser legt folgende Handlungsbereiche fest:

  • Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft
  • Unternehmenssteuerung und -kontrolle
  • Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung
  • Immobilienbewirtschaftung
  • Bauprojektmanagement
  • Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit

Prüfung und Abschluss

Die Inhalte der Lehrgänge richten sich nach dem Rahmenlehrplan der Immobilienfachwirt Ausbildung. Dieser legt folgende Handlungsbereiche fest:

  • Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft
  • Unternehmenssteuerung und -kontrolle
  • Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung
  • Immobilienbewirtschaftung
  • Bauprojektmanagement
  • Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit

Nach der Ausbildung können Sie …

  • Gebäude über einen längeren Zeitraum gewinnbringend verwalten
  • Immobilien bewerten
  • teamorientiert immobilienwirtschaftliche Projekte planen und leiten
  • Marketingkonzepte für Immobilien erstellen

Aktuelle Erfahrungsberichte

5.0
Weiterempfehlung: Ja
4.8
Weiterempfehlung: Ja
3.5
Bericht archiviert
4.7
Bericht archiviert
2.5
Bericht archiviert