Handelsfachwirt
25 Kurse & Weiterbildungen 21 Anbieter
Dauer: bis zu 48 Monate
Kosten: bis 11.800 €
Abschluss: IHK
Bewertung: 4.4
14 Erfahrungsberichte
79%
Weiterempfehlung

Ausbildung zum Handelsfachwirt

Bei der Handelsfachwirt Ausbildung handelt es sich um eine Aufstiegsfortbildung der Industrie- und Handelskammern. Weiterbildungen in Voll- oder Teilzeit bereiten auf die IHK-Prüfung vor. Die Lehrgänge bieten sowohl die IHKs selbst als auch private Bildungsinstitute an. Die Handelsfachwirt Ausbildung dauert je nach Lehrgangsform zwischen 2 und 36 Monate.

Handelsfachwirte übernehmen in Betrieben des Groß- und Einzelhandels steuernde und leitende Positionen auf mittlerer Führungsebene. Sie sind oft für die Organisation der Lagerwirtschaft und des Wareneinkaufs zuständig. Außerdem übernehmen sie buchhalterische Aufgaben und optimieren Geschäftsprozesse. Handelsfachwirte haben häufig Personalverantwortung. Sie leiten nicht nur Mitarbeiter an, sondern ermitteln auch den Personalbedarf und erstellen Einsatzpläne. Damit kommt dem Handelsfachwirt nach der Ausbildung eine verantwortungsvolle Position im Unternehmen zu. 

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Handelsfachwirt HAW - Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft GmbH (3 Studienorte)
3 bis 12 Monate 3400 € IHK
100%
Handelsfachwirte SOMMERHOFF - Managementinstitut (38 Studienorte)
10 bis 12 Monate 2628 € - 3100 € IHK
100%
Handelsfachwirt Akademie Handel (14 Studienorte)
4 bis 13 Monate keine Angabe IHK
57%
Doppelqualifikation: Handelsf... SOMMERHOFF - Managementinstitut (38 Studienorte)
10 bis 12 Monate 2628 € - 3100 € IHK
0.0
0 Bewertungen
Geprüfter Fachwirt für Einkau... IHK Mittlerer Niederrhein (Neuss)
9 Monate 2990 € IHK
0.0
0 Bewertungen

Ist die Ausbildung für mich geeignet?

Wer die Handelsfachwirt Ausbildung absolvieren und die IHK-Prüfung ablegen möchte, benötigt einen kaufmännischen Berufsabschluss und ein Jahr Berufserfahrung. Interessenten mit anderen Berufsausbildungen können ebenfalls teilnehmen, wenn sie zwei Jahre Berufspraxis im Handel vorweisen können. Ohne Berufsausbildung sind fünf Jahre Berufserfahrung notwendig. Als persönliche Voraussetzung für den Beruf gelten analytisches Denkvermögen, Führungsstärke und Disziplin.

  • Analytisches Denkvermögen
    Analytisches Denkvermögen
  • Organisationstalent
    Organisationstalent
  • Führungsstärke
    Führungsstärke
  • Teamfähigkeit
    Teamfähigkeit
  • Disziplin
    Disziplin

Inhalte der Ausbildung

Diese Grundlagenfächer behandlen alle Handelsfachwirt Ausbildungen:

  • Unternehmensführung und -steuerung
  • Handelsmarketing
  • Führung und Personalmanagement
  • Volkswirtschaft für die Handelspraxis
  • Beschaffung und Logistik

Außerdem können sich die Teilnehmer der Weiterbildungen auf folgende Bereiche spezialisieren:

  • Vertrieb und Marketing
  • Handelslogistik
  • Außenhandel
  • Mitarbeiterführung

Prüfung und Abschluss

Die Handelsfachwirt Ausbildung endet mit einer Prüfung vor einer Industrie- und Handelskammer (IHK). Diese besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. In der mündlichen Prüfung halten die Teilnehmer eine Präsentation. Darauf aufbauend findet ein Prüfungsgespräch statt. Nach der Prüfung erhalten die Absolventen ein Zertifikat der IHK und bekommen den Abschluss „Geprüfter Handelsfachwirt“ verliehen. Durch die bundeseinheitlich geregelte Prüfungsordnung genießt der Abschluss bei Arbeitgebern hohes Ansehen. 

Nach der Ausbildung können Sie …

  • Verhandlungen mit Kunden und Lieferanten führen
  • Mitarbeiter leiten und einsetzen
  • nach Vorgaben der Geschäftsleitung Prozesse im Unternehmen steuern und verbessern
  • Marketing- und Werbemaßnahmen planen und durchführen

Aktuelle Erfahrungsberichte

5.0
Weiterempfehlung: Ja
Akademie-Handel
4.5
Weiterempfehlung: Ja
4.7
Weiterempfehlung: Ja
Akademie-Handel
4.0
Weiterempfehlung: Ja
4.7
Weiterempfehlung: Ja