Coaching
17 Kurse & Weiterbildungen 11 Anbieter
Dauer: bis zu 20 Monate
Kosten: bis 10.651 €
Abschluss: Zertifikat
Bewertung: 4.2
7 Erfahrungsberichte
71%
Weiterempfehlung

Ausbildung in Coaching

Eine Coaching Ausbildung bereitet darauf vor, Führungskräfte und Privatpersonen als Coach zu beraten. In einem Coaching helfen sie dabei, berufliche oder persönliche Ziele auszumachen und zu verwirklichen. Dafür analysieren sie die vorhandenden und zu erreichenden Kenntnisse und Eigenschaften. Die Coaching Ausbildung vermittelt das dafür nötige Hintergrundwissen und schult die eigenen Kompetenzen.

Die Bildungsinstitute bieten die Coaching Ausbildung unter verschiedenen Namen an. So sind beispielsweise Weiterbildungen zum Business-Coach, NLP Practitioner oder Systemischen Coach möglich. Die Inhalte sind ähnlich, verwenden aber meist unterschiedliche Methoden. Nach der Weiterbildung erhalten die Absolventen ein Zertifikat, das den Besuch des Lehrgangs und die erworbenen Kenntnisse bescheinigt.

Die Ausbildung zum Coach ist nicht staatlich geregelt und die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geschützt. Deshalb kann sich theoretisch jeder Coach nennen. Um jedoch ein fundiertes Coaching durchführen zu können, ist eine Fortbildung notwendig. Diese vermittelt die erforderlichen Fachkenntnisse und schafft durch die Zertifizierung Vertrauen beim Klienten. 

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Trainer, Coach und Mediator MOVES Seminarzentrum Berlin (Berlin)
8 Monate keine Angabe Zertifikat
71%
After Work Coaching für Fach-... Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) (Mainz)
5 Monate keine Angabe Zertifikat
0.0
0 Bewertungen
Check Up Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) (2 Studienorte)
keine Angabe keine Angabe Kein Abschluss
0.0
0 Bewertungen
Coach Haufe Akademie (2 Studienorte)
12 Monate 10651 € Zertifikat
0.0
0 Bewertungen
Coaching Integrata AG (2 Studienorte)
2 Tage 9480 € Zertifikat
0.0
0 Bewertungen

Ist die Ausbildung für mich geeignet?

Die Coaching Ausbildungen richten sich in erster Linie an Führungskräfte und Personalverantwortliche. Formale Voraussetzungen gibt es in der Regel nicht. Interessenten aus den verschiedensten Fachbereichen und mit unterschiedlichen Vorerfahrungen können diese Fortbildung absolvieren, zum Beispiel Journalisten, Manager oder auch Heilpraktiker. Wer als Coach tätig werden möchte, benötigt in besonderem Maße Einfühlungsvermögen und Menschenkenntnis.

  • Führungsstärke
    Führungsstärke
  • Sozialkompetenz
    Sozialkompetenz
  • Einfühlungsvermögen
    Einfühlungsvermögen
  • Flexibilität
    Flexibilität
  • Motivation
    Motivation

Inhalte der Ausbildung

Die Inhalte der Coaching Ausbildung variieren je nach Lehrgangsanbieter und dem Coaching Modell, das der Fortbildung zu Grunde liegt. Folgende Inhalte behandeln die meisten Lehrgänge:

  • Kernkompetenzen als Coach
  • Persönliche Kompetenzen
  • Coaching Verträge
  • Der Coaching-Prozess
  • Theorien und Modelle des Coachings
  • Konfliktmanagement
  • Lösungs- und Problemorientiertes Coaching
  • Teamcoaching
  • Evaluation

Prüfung und Abschluss

Da es beim Coaching keine staatlich geregelte Ausbildung gibt, führen die Bildungsanbieter die Prüfungen nach eigenen Vorgaben durch. Nach dem Lehrgang bekommen Absolventen in der Regel ein Zertifikat ausgestellt. Teilweise arbeiten die Bildungsanbieter mit Coaching-Berufsverbänden zusammen, die die Lehrgänge zertifizieren und ein zusätzliches Zeugnis ausstellen. Nach der Ausbildung besteht dann meistens die Möglichkeit, diesem Berufsverband beizutreten, was Vorteile für die Kundengewinnung und das Netzwerken mit sich bringt.

Nach der Ausbildung können Sie …

  • Coaching Methoden anwenden
  • Fach- und Führungskräfte trainieren
  • in der Personalentwicklung beraten
  • als selbstständiger Coach tätig werden

Insiderwissen: Karriere als Coach

Auf dem Coaching Ausbildungsmarkt tummeln sich Hunderte Lehrgänge, die teils mit erheblichen Kosten verbunden sind. Interessenten an der Weiterbildung sollten sich also genau informieren und die Gebühren mit dem später zu erwartenden Gehalt vergleichen. Nach einer Studie der Uni Marburg von 2012 arbeiten gerade mal 8 % der Coaches hauptberuflich in dieser Funktion. Eine Coaching Ausbildung bietet sich deshalb vor allem als Weiterbildung für Fachkräfte an, die die Coaching Aufgabe innerhalb ihres Unternehmens übernehmen wollen.

Für eine selbstständige Tätigkeit als Coach kommt es auf gute Kontakte an, um genügend Aufträge zu erhalten. Große Unternehmen legen bei Coaches insbesondere Wert auf Referenzen und das Renommee des besuchten Ausbildungsinstituts. Außerdem kann die Spezialisierung auf eine bestimmte Branche sinnvoll sein.

Aktuelle Erfahrungsberichte

2.3
Weiterempfehlung: Nein
4.5
Weiterempfehlung: Ja
4.8
Weiterempfehlung: Ja
5.0
Weiterempfehlung: Ja