Bilanzbuchhalter (IHK)
25 Kurse & Weiterbildungen 22 Anbieter
Dauer: bis zu 24 Monate
Kosten: bis 5.102 €
Abschluss: IHK, Abschluß n/a
Bewertung: 3.9
192 Erfahrungsberichte
94%
Weiterempfehlung

Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK

Eine Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK spezialisiert kaufmännisch ausgebildete Berufspraktiker auf das betriebliche Rechnungswesen. Wer sich in der Welt der Zahlen zu Hause fühlt, kann mit dem Abschluss eine Qualifikation erreichen, die in Unternehmen aller Branchen stark nachgefragt ist.

Bilanzbuchhalter sind die Zahlenspezialisten unter den kaufmännischen Berufen. Sie organisieren das interne Finanz- und Rechnungswesen, erstellen Jahresabschlussberichte und beraten die einzelnen Fachabteilungen in Unternehmen bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Kosten- und Leistungsrechnung, mit der sie für eine übersichtliche Betriebsbilanz sorgen. Anhand dieser erkennt die Geschäftsführung, ob die betrieblichen Abläufe wirtschaftlich und erfolgsbringend sind und kann dann auf dieser Basis zielgerichtete Entscheidungen treffen. Ebenfalls immer im Blick der Bilanzbuchhalter sind steuerliche Inhalte und Gesetze, auf die sie sowohl auf der nationalen als auch auf der internationalen Geschäftsebene achten müssen.

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Bilanzbuchhalter SOMMERHOFF - Akademie für Steuern, Finanzen & Control... (35 Studienorte)
10 bis 12 Monate 3468 € - 4200 € IHK
100%
Bilanzbuchhalter Steuer-Fachschule Dr. Endriss (25 Studienorte)
3 bis 16 Monate keine Angabe IHK
94%
Bilanzbuchhalter Akademie Handel (München )
6 bis 16 Monate keine Angabe IHK
100%
Bilanzbuchhalter COMCAVE.COLLEGE (10 Studienorte)
7 Monate keine Angabe IHK
0%
Bilanzbuchhalter BCW Weiterbildung (2 Studienorte)
24 Monate 4560 € IHK
0.0
0 Bewertungen

Ist die Weiterbildung das Richtige für mich?

Die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK eignet sich für alle mathematikbegeisterte Zahlenexperten, die gerne wirtschaftliche Zusammenhänge analysieren und Kontakt in alle Abteilungen haben möchten. Folgende Wege ermöglichen die Teilnahme an der IHK-Prüfung:

  • Eine Kaufmännische Ausbildung und drei Jahre Berufserfahrung
  • Ein wirtschaftswissenschaftliches Studium und zwei Jahre Berufserfahrung
  • sechs Jahre kaufmännische Berufspraxis

Wer als Bilanzbuchhalter erfolgreich sein möchte, muss nicht nur ein sehr gutes Zahlenverständnis mitbringen, sondern auch sorgfältig und diszipliniert arbeiten und außerdem teamfähig sein.

  • Abstraktes Denken
    Abstraktes Denken
  • Analytisches Denkvermögen
    Analytisches Denkvermögen
  • Führungsstärke
    Führungsstärke
  • Teamfähigkeit
    Teamfähigkeit
  • Disziplin
    Disziplin

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK dauert je nach Bildungsanbieter und Lehrgangsmodell zwischen 2 und 24 Monate. Die Teilnehmer beschäftigen sich mit folgenden Inhalten:

  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Finanzwirtschaftliches Management
  • Jahres- und Zwischenabschlüsse nach nationalem Recht
  • Abschlüsse nach internationalen Standards
  • Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
  • Analyse des Zahlenwerks für Managemententscheidungen

Prüfung und Abschluss

Die ersten beiden von insgesamt drei Prüfungsabschnitten absolvieren die Teilnehmer schriftlich innerhalb eines Zeitraums von etwa 2 Wochen. Darin geht es um die Handlungsbereiche als Bilanzbuchhalter, wie beispielsweise die Kosten-Leistungsrechnung oder das Steuerrecht. Der dritte Teil der Prüfung beinhaltet eine Präsentation und ein anschließendes Fachgespräch mit dem Prüfungsausschuss. Die Weiterbildung zum Geprüften Bilanzbuchhalter schließt mit einem Zertifikat der IHK ab. Der Abschluss ist bundeseinheitlich geregelt und öffentlich-rechtlich anerkannt. Durch die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK erreichen Absolventen eine fundierte Qualifikation, die sie zu Spezialisten des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens macht. Der Abschluss genießt deshalb in allen Branchen hohes Ansehen.

Nach der Weiterbildung können Sie …

  • Kosten-Leistungsrechnungen erstellen und zielorientiert anwenden
  • Methoden zur Kostenkontrolle einsetzen
  • den in- und ausländischen Zahlungsverkehr im Betrieb steuern
  • die Buchführung im Unternehmen gestalten
  • die Liquidität des Unternehmens prüfen und beurteilen

Bilanzbuchhalter sind gefragte Zahlenexperten

Unternehmen aller Wirtschaftszweige suchen immer mehr nach qualifizierten Fachkräften, die den steigenden bilanz- und steuerrechtlichen Anforderungen gewachsen sind. Mit der spezialisierten Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK können Absolventen deshalb doppelt punkten: Einerseits bereitet sie der Lehrgang gezielt und praxisorientiert auf die zukünftigen Aufgaben vor. Damit sind sie Experten ihres Fachs, die an der Schnittstelle zwischen Rechnungswesen und Management entscheidend am Unternehmenserfolg beteiligt sind. Andererseits zeichnet sich schon seit Jahren ein Fachkräftemangel im Rechnungswesen ab, weshalb die Jobaussichten für Bilanzbuchhalter ausgesprochen positiv sind.

Aktuelle Erfahrungsberichte

2.0
Weiterempfehlung: Nein
5.0
Weiterempfehlung: Ja
5.0
Weiterempfehlung: Ja
5.0
Weiterempfehlung: Ja
2.0
Weiterempfehlung: Nein