Betriebswirt (IHK)
25 Kurse & Weiterbildungen 25 Anbieter
Dauer: bis zu 30 Monate
Kosten: bis 5.513 €
Abschluss: IHK
Bewertung: 3.7
8 Erfahrungsberichte
88%
Weiterempfehlung

Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt IHK

Mit der Weiterbildung zum Betriebswirt IHK erreichen Absolventen die höchste Stufe der Aufstiegsfortbildungen der Industrie- und Handelskammern. Damit warten vielfältige Aufgaben in Unternehmen unterschiedlicher Größe auf sie. Ob im Marketing, Personalwesen, Einkauf, Controlling oder Rechnungswesen – Betriebswirte sind in all diesen Abteilungen gefragte Fachkräfte, die den wirtschaftlichen Erfolg maßgeblich mitverantworten.

Die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK gehört deutschlandweit zu den beliebtesten Aufstiegsfortbildungen. Und das aus mehreren Gründen: Das Arbeitsfeld von Betriebswirten ist einerseits breit gefächert und deckt mit seinen abwechslungsreichen Aufgaben viele Interessensgebiete ab. Analytisch geht es beispielsweise im Finanz- und Rechnungswesen zu, während im Marketing und Vertrieb kreative Köpfe das Zepter übernehmen. Andererseits können Geprüfte Betriebswirte IHK leitende Positionen besetzen und dadurch deutlich mehr verdienen. Der IHK-Abschluss ist dem Abschluss „Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung (HwO)“ gleichgestellt. Die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK bietet somit all denjenigen eine höhere berufliche Qualifikation, die sich im kaufmännischen Bereich zu Hause fühlen und dazu beitragen wollen, das Unternehmen auf Erfolgskurs zu halten.

Top 5 Weiterbildungen

Anbieter
Weiterbildung
Bewertung
Empfehlung
Betriebswirte SOMMERHOFF - Managementinstitut (38 Studienorte)
11 bis 12 Monate 3468 € - 3800 € IHK
100%
Betriebswirt IFM - Fortbildung (29 Studienorte)
12 Monate 3780 € IHK
100%
Betriebswirt ABEQ Akademie für Beratung und Qualifizierung GmbH (2 Studienorte)
12 Monate 3080 € IHK
0%
Betriebswirt BCW Weiterbildung (Essen)
20 Monate 3600 € IHK
0.0
0 Bewertungen
Betriebswirt ebam Business Akademie (2 Studienorte)
5 Monate 4290 € IHK
0.0
0 Bewertungen

Ist die Weiterbildung das Richtige für mich?

Die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK eignet sich für alle, die eine höhere oder leitende Position im kaufmännischen Bereich eines Unternehmens übernehmen möchten. Für die Prüfung ist eine IHK-Aufstiegsfortbildung zum Fachwirt oder Fachkaufmann oder eine vergleichbare Fortbildung Voraussetzung. Alternativ können Interessenten an der IHK-Prüfung teilnehmen, wenn sie über eine weiterführende, staatlich anerkannte Qualifikation an einer Fachschule verfügen. Dazu gehört beispielsweise die Ausbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt. Zusätzlich müssen Interessierte hierfür drei Jahre Berufspraxis nachweisen.

Wer als Betriebswirt erfolgreich sein möchte, braucht neben der fachlichen Qualifikation vor allem Führungsstärke und die Fähigkeit zum analytischen Denken.

  • Analytisches Denkvermögen
    Analytisches Denkvermögen
  • Durchsetzungsvermögen
    Durchsetzungsvermögen
  • Führungsstärke
    Führungsstärke
  • Flexibilität
    Flexibilität
  • Belastbarkeit
    Belastbarkeit

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK vermittelt fundierte Kenntnisse in den betriebswirtschaftlichen Themenfeldern. Sie bereitet die Teilnehmer auf drei Prüfungsbereiche vor:

  • Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse
  • Führung und Management in Unternehmen
  • Projektarbeit und projektarbeitsbezogenes Fachgespräch

Die Inhalte dieser Prüfungsbereiche sind:

  • Marketing-Management
  • Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens
  • Finanzwirtschaftliche Unternehmenssteuerung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
  • Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Unternehmensführung
  • Unternehmensorganisation und Projektmanagement
  • Personalmanagement
  • Fachübergreifende Projektarbeit

Prüfung und Abschluss

Je nach Bildungsanbieter und Lehrgangsmodell dauert die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK zwischen 4 und 18 Monate. Sie schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Neben den theoretischen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen bewertet die IHK eine Projektarbeit, die sich mit einer unternehmenstypischen und komplexen Situation aus der Praxis befasst. Diese fertigen die Absolventen innerhalb von 30 Tagen in Form einer schriftlichen Hausarbeit an. In der Prüfung führen Prüfungsausschuss und Absolvent ein Fachgespräch über die Inhalte. Der Abschluss „Geprüfter Betriebswirt IHK“ ist öffentlich-rechtlich anerkannt, wodurch er in der Wirtschaft hohes Ansehen genießt.

Nach der Weiterbildung können Sie …

  • Betriebs- und finanzwirtschaftliche Prozesse im Unternehmen planen, steuern und analysieren
  • Marketingmaßnahmen methodisch, wirtschaftlich und strukturiert umsetzen
  • unternehmerisches Risiko einschätzen und Konsequenzen daraus ableiten
  • Personalplanung und -entwicklung im Unternehmen steuern
  • leitende Positionen in wirtschaftlichen Abteilungen übernehmen

Aktuelle Erfahrungsberichte

5.0
Weiterempfehlung: Ja
5.0
Weiterempfehlung: Ja
5.0
Weiterempfehlung: Ja